Privat- und Gewerbeversicherungen2018-04-05T20:38:38+00:00

Selbst die beste Versicherung kann einen Schaden nicht verhindern, fängt Sie danach aber wieder auf.

Was nach einer Plattitüde klingt, bringt es ziemlich genau auf den Punkt: Eine Versicherung ist dazu da, Sie vor den schlimmsten finanziellen Konsequenzen eines Schadens zu schützen. Meine Aufgabe als Versicherungsmakler ist es, Ihnen eine passende Absicherungsstrategie maßzuschneidern. Das gilt für Privat- wie für Gewerbeversicherungen.

Versicherung 1

„Ich habe doch schon eine Handyversicherung, mein Fahrrad ist auch versichert, und außerdem habe ich drei Lebensversicherungen.“

In vielen Fällen werden Versicherungen mehr oder weniger spontan und ohne eine vorangehende Risikoanalyse abgeschlossen. Ist Ihr Fahrrad, das Sie beim Kauf im Laden schnell noch mitversichert haben, vielleicht auch schon über Ihre Hausratversicherung mitversichert? Haben Sie überprüft, was für Ausschlusskriterien die Handyversicherung hat, die Ihnen im Laden angeboten wurde? Lohnt die sich dann überhaupt noch? Sind die teuren Lebensversicherungen für Ihre Altersvorsorge konzeptionell wirklich sinnvoll?

Regel Nummer eins beim Abschluss von Versicherungen lautet daher:

Schließen Sie keine Versicherung ohne vorhergehende Risikoanalyse ab.

„Wie sieht so eine Risikoanalyse denn aus? Und wie mache ich das?“

Im Grunde genommen ist das ziemlich einfach: Zunächst einmal schauen wir gemeinsam, welche Risiken Ihnen denn überhaupt (finanziell) so gefährlich werden können dass sie für Sie existenzbedrohend werden. Diese Risiken gilt es abzusichern, alles andere ist nur Beiwerk, das man absichern kann, aber nicht muss.

VersicherungsmaklerLaut Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) geben die Deutschen im Jahr durchschnittlich 2.387 EUR pro Kopf für Versicherungen aus. Das klingt auf den ersten Blick so, als wären wir alle prima abgesichert. Schaut man jedoch genauer hin, stellt man fest, dass alles Mögliche versichert wird: Vom Tauchgepäck über kranke Haustiere bis hin zum Nichterscheinen vor dem Traualtar.

Die eigentlich unverzichtbare Versicherung gegen Berufsunfähigkeit zum Beispiel haben jedoch nur etwa ein Viertel der Erwerbstätigen abgeschlossen. Dabei ist das Risiko einer Berufsunfähigkeit deutlich höher als viele meinen. Wenn Sie wissen möchten, wie hoch Ihr individuelles Risiko ist, klicken Sie hier. Wer sich in diesem Zusammenhang einzig und allein auf den Staat verlässt, hat das Nachsehen: Wer im Jahr 2016 erstmals eine Rente wegen voller Erwerbsminderung bezog, erhielt laut der Deutschen Rentenversicherung 736 Euro im Monat.

Schon davon kann man als Berufsunfähiger kaum leben. Aber es wird noch schlimmer: Viele Betroffene bekommen selbst davon nur die halbe Rente. Denn von jemandem, der laut Amtsarzt noch drei bis sechs Stunden pro Tag arbeiten kann, wird erwartet, dass er sich einen Teilzeitarbeitsplatz sucht. Keine schönen Aussichten.

Außerdem gibt es noch immer 15% der Haushalte, die nicht einmal eine Haftpflichtversicherung für nötig erachten. Landet da eine Silversterrakete im Nachbarhaus oder Sie lassen beim Umzug Ihres Freundes oder Ihrer Freundin den teuren High-End-Fernseher fallen, sind die privaten Ersparnisse schnell aufgebraucht.

Daher lautet Regel Nummer zwei:

Es ist teuer und unnötig, sich gegen alle Eventualitäten zu versichern. Versichern Sie sich daher vor allem gegen die existenzbedrohenden Risiken.

Daraus folgt dann auch Regel Nummer drei:

Wer seine existenzbedrohenden Risiken nicht im Griff hat, muss sich über die Altersvorsorge keine Gedanken machen.

Meine Aufgabe als Versicherungsmakler

Was nützt es Ihnen, auf dem Papier über eine vollkommen ausreichende Altersvorsorge zu verfügen, wenn diese durch einen plötzlichen Schaden in wenigen Monaten aufgebraucht wird? Als Versicherungsmakler stehe ich per Gesetz auf Ihrer Seite und bin verpflichtet, die für Sie bestmögliche Absicherungsstrategie zu finden.

„Versicherungen, Altersvorsorge…? Bleibt da überhaupt noch Geld übrig?“

Ja, möglicherweise sogar mehr als vorher, wenn wir uns auf die unbedingt notwendige Absicherung beschränken. Bei Versicherungen gilt für mich: So wenig wie möglich, so viel wie nötig. Für Ihre jeweilige Lebenssituation finde ich gemeinsam mit Ihnen das bestmögliche Angebot aus dem Pool der Anbieter. Oder gibt es bereits Verträge? Dann prüfe ich diese sorgfältig: Sind die Konditionen noch aktuell und ihren Preis wert? Fällt die Antwort positiv aus, ändert sich für Sie nichts. Sonst erstelle ich Ihnen gerne auf Sie und Ihre Lebenssituation passend zugeschnittene Vorschläge.

Ich helfe Ihnen, Risiken realistisch einzuschätzen und sich und Ihre Familie abzusichern.

Vereinbaren Sie einen Termin

Sie möchten mehr erfahren?

Rufen Sie mich an: +49 2064/4 75 46 21
Vereinbaren Sie einen Termin